Direkt zum Hauptbereich

Posts

Letzter Beitrag

Luther im Konjunktivrausch

[Gedanken zum Monatsspruch für September für unseren Gemeindebrief]

Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele? Mt 16,26

„Hülfe“, „gewönne“, „nähme“: So viele Konjunktive! Luther zieht hier in seiner Übersetzung alle Register. Im Kern geht es im Monatsvers für September, ein Ausspruch Jesu auf dem Weg nach Jerusalem, um die Frage, wann ein Leben gelingt und wann man es als gescheitert betrachten muss. Oft orientieren wir uns bei unserer Lebensgestaltung und -bewertung an Maßstäben, die wir übernehmen, ohne groß darüber nachzudenken. „Warum kaufen wir Dinge, die wir nicht brauchen, mit Geld, das wir nicht haben, um Leute zu beeindrucken, die wir nicht mögen?“ lautet ein kluger Spruch. Da ist etwas dran.

Jesus stellt klar: Die Bewertung meines Lebens hängt nicht davon ab, was ich karrieremäßig erreicht habe, welchen Titel ich trage oder welches Auto ich fahre. Sie hängt nicht davon ab, was ich für ein Vermögen angehäuft habe oder wi…

Aktuelle Posts

EFG Detmold: offene Menschen und offenes WLAN

A 45

Trauung umgeben von Puten

Horst Bohatschek

Königsmünster

Verbeugung vor Arnold Köster

Zwei Rezensionen

Viele Fragen: hautnah-Interview

Kloster im Kopf

Ideales Präsent für Neumitglieder