Direkt zum Hauptbereich

Posts

Letzter Beitrag

Fahrstuhlstory in der Gemeindeleitung

„Die Ältesten tragen gemeinsam die Gesamtverantwortung, insbesondere die geistliche, für die Gemeinde und deren Diakonate und nehmen dabei individuell jeweils spezifische Schwerpunkte wahr“, hält die Ordnung meiner Gemeinde fest.

So erleben wir es auch in der Praxis: Sechs ganz verschiedene Menschen bringen jeweils unterschiedliche Sichtweisen, Begabungen und Prägungen in den Ältestenkreis ein. Das nehmen wir aber nicht als problematisch, sondern als anregend und bereichernd wahr – weil wir nicht gegeneinander, sondern miteinander arbeiten. Wir ergänzen uns gut. Was dem einen schwerfällt, ist dem anderen ein Vergnügen. Was der eine immer wieder vergisst, geht dem anderen nicht aus dem Kopf.

Schon das Neue Testament beschreibt mit dem „fünffältigen Dienst“ (Eph 4,11f) idealtypisch, dass geistliche Leitung verschiedene Facetten, verschiedene Profile hat:
Ein Evangelist hat mehr als alle anderen ein Herz für die Verlorenen. Ein Hirte ist stark menschenorientiert und hat ein Herz für die …

Aktuelle Posts

Heute Buch zu gewinnen

Was Gott von uns erwartet

Vorbereitung auf den Advent in Meschede

Ewigkeit im Herzen

Tumult im Tempel

In der EFG Wölmersen

In der EFG Grünewiese

Vom Allgäu ins www

Bibelkommentare & Fußball

"Heimat finden"-Rezension in Z&S